Rote Feder Wahl 2020-0701 final.pdf (2005339)

SPÖ Groß-Siegharts - das neu Team präsentierte sich bei Glühwein und Snacks mit Spitzenkandidat Dkfm. Christian Kopecek und seinem Programm für die kommende Wahl und Gemeinderatsperiode.

 

Unser Zukunftskonzept für Groß-Siegharts
 

  1. Gesundheits- und Sozialpolitik - Errichtung einer Arztpraxis im TBZ, (Vorbereitungsarbeiten laufen bereits), im Gemeinrat am 11.12.19 beschlossen, je ½ der Kosten für Gemeinde und Förderung Land NÖ), Sozialombudsmann weiter unterstützen, „Essen auf Rädern“ fortführen, etc.
  2. Fertigstellung der Umrüstung Straßenbeleuchtung auf LED
    SICHERHEIT IN ALLEN BEREICHEN, insbesondere auf unseren Schulwegen
  3. Errichtung einer 2-gruppigen Kleinkinderbetreuungsstätte mit entsprechendem Bewegungsraum
    Ab Frühjahr 2020 hinter dem Sportplatz der Mittelschule auf der Freifläche, positive Zustimmung der Raumordnungsabteilung und des Landes NÖ sind vorhanden, Abschluss im Frühjahr 2020 geplant.

Es würde damit ein gemeinde- und bezirksübergreifendes Angebot entstehen, die Wirtschaft erhält Unterstützung und es bietet die Möglichkeit für arbeitssuchende Personen mit Kindern eine Stelle antreten zu können und gleichzeitig die Kinder versorgt zu haben. Baukosten ca. EUR 280.000 durch Landesförderung gedeckt, Absicherung der Nachmittagsbetreuung in der Schule.

  1. Ausbau und Modernisierung der Infrastruktur Tlw. Erneuerung des Regenwasserkanals und der desolaten Wasserleitung in Loibes, weitere Anpassung der Kläranlage in Groß-Siegharts an den Stand der Technik.
  2. Unterstützung unserer Feuerwehren, Rotes Kreuz, etc. z.B. derzeit wird der Rohbau in Ellends erstellt und soll im kommenden Jahr eröffnet werden können.
  3. Auslastung der Räumlichkeiten im TBZ: Anmietung eines großen Teiles der Räumlichkeiten im TBZ nach dem Auszug der Firma Test-Fuchs durch Firma INTENSA (Vereinbarung bereits besprochen)
  4. Unser Stadtpark soll wieder ein Schmuckstück werden: Pflege und Instandhaltung der Anlagen
  5. Alsbaldige Beendigung der Straßenbauarbeiten des Kanal- als auch LWL-Baues (Breitband) durch die NÖGIG- Asphaltierung und Reinigung der verschmutzten bzw. durch das Bauen beeinträchtigten Flächen, Inbetriebnahme des Breitbandnetzes.
  6. Wiederherstellen eines ausgeglichenen Gemeindebudgets Mit Ende des Jahres wird der Stadtsaal wieder in das Eigentum der Stadtgemeinde übernommen, mit Ende 2023 wird der Kindergarten keine Kreditbelastung mehr für das Gemeindebudget sein, Sicherung eines fundierten Budgetspielraumes.
  7. Energieeffiziente Gemeinde und E-Mobilität forcieren begonnene Bemühungen fortsetzen.
  8. Tourismuskonzept erweitern und verbessern Wanderwege, Radstrecken, Waldbad, Museen, Freizeiteinrichtungen, Sportangebote, Kulturinitiativen etc. erhalten und erweitern, Beschilderung überarbeiten.